Diese Seite (oder Inhalt von Drittanbietern) benutzt Cookies. Ok Cookies erlauben Cookies ablehnen

Diese Seite (oder Inhalt von Drittanbietern) benutzt Cookies, aber wir respektieren die momentan aktivierte "Do Not Track" Einstellung Ihres Browsers! Ok

Siedlungsnaher Erholungsraum

Die Städte Dübendorf, Opfikon und Zürich sowie die Gemeinde Wallisellen wollen das Naherholungsgebiet an der Glatt aufwerten. Sie entsprechen damit dem zunehmenden Bedarf der Bevölkerung nach siedlungsnahen Grünräumen. 

Die Freiraumnutzungen in der «grünen Mitte» zwischen Wallisellen und Zürich werden mosaikartig zu einem Park zusammengefügt, der die wachsenden Stadträume verbindet.
Der Stadtpark in Glattbrugg und der Glattpark in Dübendorf sind eigenständige Vorhaben der Gemeinden, um die Zentrumsbereiche parkähnlich und erholungsorientiert zu gestalten. Sie sind Bestandteil des Gesamtkonzepts «Fil Bleu Glatt» und berücksichtigen darin enthaltene Massnahmen wie den Glattuferweg.

Verbesserter Zugang zum Wasser

An ausgewählten Orten werden Sitzgelegenheiten und Aufenthaltsbereiche am Wasser geschaffen.

Die Glatt soll als prägendes Element des Landschaftsraums wahrgenommen werden.

zum Anfang der Seite